Andachten

Andacht

Andacht 13.01.2021

13. Januar 2021 | Alexander K.

Andacht 13.01.2021

Bildnachweis: designritter / photocase.de

Die Gnade des Herrn nimmt kein Ende! Sein Erbarmen hört nie auf, jeden Morgen ist es
neu. Groß ist seine Treue. Meine Seele spricht: „Der Herr ist mein Anteil, auf ihn will ich
hoffen.“

Ich bin kein Morgenmensch. Frühes Aufstehen hat das Potenzial, mir meinen Tag zu verderben. Es dauert daher im Normalfall eine Weile, bis ich dem neuen Tag positiv gestimmt gegenübertreten kann. Mit den Jahren habe ich zwar gelernt, halbwegs sozialverträglich zu sein, aber allzu viel Interaktion braucht man von mir zu früher Stunde nicht zu erwarten. Im Prinzip ist ein neuer Tag doch etwas Schönes, wie ein kleiner Neuanfang – doch allzu oft mit den gut bekannten, alten Problemen. Mit gefühlter Lichtgeschwindigkeit erfassen uns schon frühmorgens die Hektik und Herausforderungen eines weiteren Tages. Die Medien mit ihrem nie endenden Strom an „News“ tragen ihren Teil dazu bei. Und auch die Aktivitäten und Neuheiten in meinen sozialen Netzwerken wollen überprüft werden. Wie wohltuend ist da die Botschaft des heutigen Bibeltextes, denn er weist uns auf zwei wunderbare Tatsachen hin: Erstens ist die Gnade unseres himm-lischen Vaters eine Konstante und kein einmaliges und unbeständiges „Gefällt mir“ wie bei Facebook. Zweitens sprudelt uns seine Vergebungsbereitschaft jederzeit neu entgegen – wie aus einer nie versiegenden Quelle. Man könnte meinen, diese Worte wurden von jemandem geschrieben, der mit Gott nur Positives erlebt hat. Doch nur wenige Verse zuvor erfahren wir das genaue Gegenteil. „Auch wenn ich schreie und um Hilfe rufe, verschließt er seine Ohren vor meinem Gebet.“ (Kla 3,8 NLB) „Meine Seele hat er vom Frieden verstoßen; was Glück ist, habe ich vergessen. Stattdessen muss ich sagen: „Mein Ruhm und meine Hoffnung auf den Herrn sind dahin.“ (V. 17–18 NLB) Die große Wende kommt erst mit Vers 22 (NLB): „Dennoch will ich mir dies zu Herzen nehmen, das will ich hoffen.“ Das im Eingangstext beschriebene Angebot Gottes ist immerwährend und steht mir jeden Tag neu zur Verfügung, unabhängig vom gestrigen Tag. Es anzunehmen, setzt jedoch eine Entscheidung voraus. So kann jeder neue Tag einen positiven Verlauf nehmen – auch für Morgenmuffel wie mich.

Zurück